Graukassuppe - Suppe aus Graukäse

Graukassuppe - Suppe aus Graukäse

Graukäse oder im Tiroler Dialekt gerne als Graukas bezeichnet, ist eine richtige Tiroler Käsespezialität. Der Graukas ist sehr fettarm und wird aus magerer Kuhmilch in den heimischen Sennereien hergestellt. Den Graukas kann man, mit Essig, Öl und Zwiebeln angemacht, roh genießen, wobei sich dabei die Geister über den Reifegrad scheiden. Die Einen mögen ihn lieber, wenn er in der Mitte noch "jung", also weiss ist, die Anderen mögen ihn reif und speckig. Der Tiroler Graukas wird in der Küche als unverzichtbare Zutat der "Tiroler Kaspressknödel" oder den "Zillertaler Krapfen" verwendet. Besonders schmackhaft ist die "Tiroler Graukassuppe", bei welcher der Graukas sein Aroma voll entfalten kann.

Zutaten
      • 2 Zwiebeln
      • Butterschmalz
      • 1kg Kartoffeln
      • Suppe
      • Majoran, Salz, Pfeffer
      • Sahne
      • 200g Graukäse

 

Zubereitung: Zwiebel in Butterschmalz anschwitzen, kleinwürfelig geschnittene Kartoffeln dazugeben, weich kochen, Käse dazugeben, würzen, am Schluss die Sahne hinzufügen.

Foto: Alfred Plankensteiner fotolia

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen